Ranulf Streuff

Willkommen auf meiner Website


Vita

Ranulf Streuff wurde 1950 in Bitburg / Eifel  geboren und wuchs in einem kleinen Dorf am Nordrand der Eifel auf. Schon früh erwachte sein Interesse für Natur, die Wissenschaften und die Musik. Er schloss seine Schullaufbahn mit dem Abitur ab und begann 1968 in Bonn ein Studium der Physik. Nach dem Vordiplom und längerer Erkrankung wechselte er das Studienfach und studierte in Mainz Kunst (für das Lehramt) mit Schwerpunkt Holzskulptur und -design bei Helmut Stark. Dort lernte er den Umgang mit Metall und Holz.

 Von 1978 bis 2015 unterrichtete er Kunst an der Domschule in Schleswig. Seit dem Studium war er als Maler und Bildhauer aktiv, wobei die Skulptur nach und nach seine bevorzugte Ausdrucksform wurde.

Hierin bestärkte ihn seit den 80er Jahren der Galerist Friedrich Könning (Schleswig), bei dem er bis zu dessen Tod ständig mit Skulpturen vertreten war.

Ein weiterer wichtiger Einfluss war die Begegnung mit dem Maler Gerhard Wendland, der ihn ermutigte, stärker zu abstrahieren. Dennoch blieb das Literarische bis heute ein wichtiges Element in Streuffs Werk.

Es folgten Beteiligungen an Gemeinschaftsausstellungen in Schleswig („Männer“ (Skulpturen), Schleswiger Dom), VHS Schleswig, Mainz, Trier, Seeshaupt (Atelier Peter Bernhard) und München (Galerie Krupan).

2010 hatte er seine erste Einzelausstellung in der Akademie Sanckelmark bei Flensburg.

 

Inspiriert von Barlach, Maillol, Brancusi, Arp, Rodin, Lehmbruck u. a. möchte er mit seinen Arbeiten die Schönheit, Zuneigung, Ursprünglichkeit und Kraft vermitteln, die er auch in der Musik, im Jazz und Blues empfindet. Wie als aktiver Musiker sieht er sich auch als Künstler auf dem Weg zu immer neuen Horizonten, in permanenter Entwicklung und offen für neue Herausforderungen.



Curriculum Vitae

1950 geb. in Bitburg / Germany

1956-60 Grundschule Iversheim / Eifel

1960-68 Gymnasium Euskirchen, Abitur

1968-71 Studium Physik, Universität Bonn

1971-76 Studium Kunsthochschule Mainz

1977 Ausstellung Malerei in Rupperath / Eifel

Ausstellung Zeichnungen in Mainz

Ausstellung Malerei in Bitburg (Rathaus)

1978 Ausstellung in Mainz (Kunsthochschule)

1976-78 Referendariat für das Lehramt, Kunst und Werken

1978-2015 Lehramt für Kunst am Gymnasium, Domschule Schleswig

1980-1996 Galerie Friedrich Könning, Schleswig

1987 Ausstellung „Männer“ (Skulptur), Dom zu Schleswig

1992 „Abstraktion“, Workshop mit Gerhard Wendland

1999 Ausstellung Galerie „Speicher am Stegengraben“, Rendsburg

2000 Ausstellung (Skulptur) VHS, Schleswig

2000-01 Ausstellung, Galerie Krupan, München

2002 Ausstellung im Atelier Peter Bernhard, Seeshaupt

2003 Ausstellungsbeteiligung Galerie Brenzel, Murnau

2007 Ausstellung zum Jubiläum der Domschule, Landesmuseum Volkskunde, Schleswig

2010 Einzelausstellung (Malerei und Skulptur), Akademie Sanckelmark, Oeversee

seit 2015 tätig als freischaffender Künstler

2016 Contemporary Art Ruhr, Essen 

2016-2017 Galeria Gaudi, Madrid

2017 "Kölner Liste", Köln